Dank-Stiftung

Die Dank-Stiftung wurde 2004 von Frau Christa Gebhardt in Neumarkt i.d.OPf. gegründet und ist an die Evang-Luth. Kirchengemeinde angegliedert. Ziel der Dank-Stiftung ist es, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu fördern und die Seniorenarbeit zu unterstützen.

Christa Gebhardt, die 2014 verstorben ist, war das Wohl der Kirchengemeinde Neumarkt, in der sie konfirmiert und die ihr zur Heimat wurde, ein großes persönliches Anliegen. Die ehemalige Lehrerin war seit 1958 ehrenamtlich u.a. als Vertrauensfrau des Kirchenvorstandes und Prädikantin tätig. Im Berufsleben als Lehrerin hat die Stifterin erfahren, wie wichtig es ist, Kindern und Jugendlichen den christlichen Glauben nahezubringen und deshalb war es ihr wichtig, dazu beizutragen, die Arbeit mit Kinder und Jugendlichen zu fördern. Im Alter war sie dankbar dafür, dass sie so lange gesund und selbständig leben konnte und dass es ihr bis ins hohe Alter gut ging. Grund genug für sie, diejenigen Senioren zu bedenken, die bedürftig sind und die Hilfe bzw. Betreuung im Alter brauchen.

Der jährliche Ertrag des Stiftungsvermögens fördert darum die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und die Seniorenarbeit für bedürftige ältere Menschen in der Kirchengemeinde. Dadurch wird die Stiftung zum Segen für junge und alte Menschen gleichermaßen.


Dank an die Dank-Stiftung

„Super Menschen, super Leute, super Stadt!“, so bringt eine Jugendliche die Fahrt der Konfi-Teamer und einer Tanzgruppe aus der Kirchengemeinde vom 30. Januar bis 2. Februar 2020 nach Berlin auf den Punkt. Am ersten Abend war für die 25-köpfige Gruppe eigentlich der Besuch einer Plenarsitzung im Bundestag geplant. Die gibt es jedoch nicht mehr, weil der Bundestag vor kurzem aus Rücksicht auf die Gesundheit der Abgeordneten die Nachtsitzungen abgeschafft hatte. Dafür gab´s eine Führung durch den Bundestag mit spannenden Einblicken und einem tollen Ausblick von der Kuppel über Berlin bei Nacht. Der Besuch in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand zeigte, wie sich Jugendliche in der NS-Zeit gegen die Regierung stellten. Am Abend ging es ins Zeiss-Großplanetarium, wo die Dokumentation „Anderswo. Allein in Afrika“ lief, in der beschrieben wird, wie ein Mann 15.000 Kilometer alleine mit dem Fahrrad Afrika durchquerte.

„Berlins hippe Mitte und Kontraste“ zeigte uns ein original Berliner Stadtführer. Tolle Fotos machten einige an der East Side Gallery: Das sind Reste der Berliner Mauer, mit Graphity besprüht und damit die längste Open-Air-Galerie der Welt. Am Sonntagmorgen stand der Besuch des Jugendgottesdienstes der Jungen Gemeinde Treptow auf dem Programm. Er fand in einem Kino statt und sorgte für Begeisterung wegen der Musik und der Predigt.

Insgesamt war die Berlinfahrt eine tolle Erfahrung. Ermöglicht wurde sie auch durch einen ansehnlichen Betrag aus den Erträgen der kirchengemeindlichen Dank-Stiftung zur Förderung der Arbeit mit Jugendlichen in unserer Gemeinde.


5. Todestag von Christa Gebhardt mit einer Andacht begangen

Am 20. September 2019 haben sich Mitarbeiter/innen und Mitglieder der Neumarkter Kirchengemeinde und des Dekanats in Gedenken an den 5. Todestag von Christa Gebhardt zu einer Andacht versammelt. 

Vor dem Hintergrund der Bergpredigt „Ihr seid das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt“ und diesbezüglichen Gedanken von Dekanin Christiane Murner (Vierte von rechts) wurde das großartige Wirken dieser engagierten Frau gewürdigt. Mittels der von ihr im Jahr 2004 gegründeten Dank-Stiftung, die insbesondere die Seniorenarbeit und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterstützt, wirkt Christa Gebhardt weit über ihren Tod hinaus in der Neumarkter Kirchengemeinde. 

Anlässlich ihres 5. Todestages wurden Erinnerungen an sie wach. „Wenn ich an Christa Gebhardt denke, freue ich mich immer noch über ihre aufgeschlossene, begeisternde Art und ihren Mut und ihr Gottvertrauen, auch neue Dinge anzugehen. Es war eine Ehre für mich, lange Jahre mit ihr im Kirchenvorstand zusammenarbeiten zu dürfen!“ führte der heutige Vertrauensmann des Kirchenvorstandes Bernhard Hammerbacher (Dritter von links) aus. Pfarrer Martin Hermann (Zweiter von rechts) erinnerte sich wie folgt an die gemeinsame Zeit: „Sie war eine im Herzen jung gebliebene Frau: Interessiert, differenziert und offen. So nahm sie die Menschen wahr und sagte das richtige Wort zur rechten Zeit." 

Tatsächlich war Christa Gebhardt eine beeindruckende Persönlichkeit, welche bereits zu Lebzeiten die Gemeinde durch ihre Art und ihr ehrenamtliches Engagement reich beschenkte. Die Dank-Stiftung war ihr eine Herzensangelegenheit. Die Kirchengemeinde sagt dafür ihrerseits ein Dankeschön an die verehrte Stifterin!


Fortbildung für ehrenamtliche Jugendliche

Dank-Stiftung ermöglicht gemeinsamen Ausflug

Rund 20 Jugendliche der Kirchengemeinde Neumarkt i.d.OPf., die sich ehrenamtlich in der Konfirmanden-Arbeit engagieren, haben zusammen mit ihren Pfarrern Michael Murner und Martin Hermann eine Fortbildung gemacht. Ermöglich hat dies die Dank-Stiftung der Kirchengemeinde. Die Stiftung wurde 2004 von Christa Gebhardt gegründet, die der Kirchengemeinde bis zu ihrem Tode im Jahr 2014 auch durch eigenes ehrenamtliches Engagement äußerst verbunden war. Ziel der Dank-Stiftung ist unter anderem, die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu fördern. Und so konnte mit Hilfe des jährlichen Ertrages der Stiftung die Fortbildung der Jugendlichen mit 1500 Euro finanziert werden.

Zunächst nahm das Team von jungen Erwachsenen unter der Leitung von Claudia Buchner, Pfarrerin an der Evangelischen Versöhnungskirche, an einer Führung durch das Konzentrationslager Dachau teil. „Wir haben wieder viel Neues erfahren über das Leben im Lager,“ zeigten sich die Jugendlichen beeindruckt von den Ausführungen der Pfarrerin.

Zum Ausgleich zu den bewegenden Eindrücken in dem Konzentrationslager der Nationalsozialisten, standen am Nachmittag Kultur und Entspannung auf dem Programm. Die Jugendlichen besuchten die aktuelle Ausstellung junger Künstler im Münchener „Haus der Kunst“, um dann anschließend selbst kreativ zu sein und das ihnen gestellte Thema „Masken“ gestalterisch umsetzen.

Nach so viel Bildung war der Appetit groß. Und so klang der ereignisreiche Tag in einer Pizzeria entspannt aus.

Dank der Dank-Stiftung konnten die Jugendlichen neue Erfahrungen sammeln und die Gemeinschaft genießen, um nun ihre Freude an kirchlicher Jugendarbeit an andere weiterzugeben. Ein segensreiches Wirken, ganz im Sinne der Stifterin Christa Gebhardt.


Ganz im Sinne der Stifterin Christa Gebhardt

Im Namen der Dank-Stiftung der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Neumarkt i.d.OPf. überbrachte Dekanin Christiane Murner (rechts) dem Einrichtungsleiter des Martin-Schalling-Hauses der Diakonie Neumarkt Lutz Reichert sowie den beiden erfreuten Bewohnerinnen Adelgunda Graf (2. von links) und Maria Barbara Wittl einen Spendenscheck über rund 2900.- Euro. Möglich wurde diese Spende aus dem Erlös der Stiftung, die im Jahr 2004 von Christa Gebhardt ins Leben gerufen worden war. Christa Gebhardt war bis zu ihrem Tode im September 2014 in der Kirchengemeinde äußerst engagiert und hatte bei der Gründung ihrer Dank-Stiftung unter anderem die Arbeit mit und für Senioren fest im Blick.

Mit dieser schönen Summe konnten diverse Küchenmöbel für einen Gemeinschaftsraum, ein Bücherschrank sowie zwei Beistelltische fürs Foyer und ein weiteres feuerbeständiges Sofa für den Eingangsbereich des Seniorenhauses angeschafft werden.

Foto: Michael Murner


Spende an das Martin-Schalling-Haus

Die Dank-Stiftung der Evangelischen Kirchengemeinde Neumarkt macht ihrem Namen alle Ehre: Dank einer Spende in Höhe von fast 4000.- Euro konnte das Martin-Schalling-Haus der Diakonie Neumarkt Sitzmöbel für den neu gestalteten Eingangsbereich anschaffen. Brandhemmende Sessel und Sofa, neuer Anstrich und Bodenbelag sowie eine schicke Beleuchtung machen das Ankommen leicht und ermöglichen angenehme Gespräche. Im Namen des Stiftungsvorstandes lud Dekanin Christiane Murner Bewohnerin Ruth Scharf, Diakonievorstand Detlef Edelmann, Bewohnerin Elisabeth Seibod und Einrichtungsleiter Lutz Reichert zum Probesitzen ein (von links nach rechts).

Foto: Michael Murner

Gerhard Pöhner 
Mitglied im Stiftungsvorstand

„Nach 46 Jahren verantwortungsvoller Tätigkeit in der Sparkassenorganisation (zuletzt 20 Jahre Sparkasse Neumarkt-Parsberg) bin ich auch als Pensionist bestrebt, mit Rat und Tat bei der Verwaltung des Stiftungsvermögens der Dank-Stiftung mitzuwirken und die Erträge aus dem Stiftungsvermögen im Sinne von Frau Christa Gebhardt für Jugendarbeit und  Seniorenarbeit zu verwenden.“

 

Marco Gmelch
Mitglied im Stiftungsvorstand

„Durch meine frühere ehrenamtliche Arbeit in der Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde Neumarkt habe ich Christa Gebhardt noch persönlich kennenlernen dürfen und es freut mich, durch mein Mitwirken im Vorstand der Dank-Stiftung nun ihre Ziele mit umsetzen zu können. 
Besonders die Förderung des Ehrenamtes und das kirchliche Engagement im Jugend- und Seniorenbereich waren die Anliegen der großzügigen Stifterin. Sehr gerne setze ich mich für den verantwortungsvollen Umgang und den zielgerichteten Einsatz des Stiftungsvermögens ein, um mit vielen kleinen und größeren Unterstützungen die Jugend- und Seniorenarbeit in der Kirchengemeinde noch mehr zu stärken.“

Sollten Sie Interesse an einer Zustiftung haben, dann kontaktieren Sie bitte:

Stefanie Finzel
Referentin für Fundraising
Kapuzinerstraße 4
92382 Neumarkt i.d.OPf.
Telefon: 09181/46256113
E-Mail: stefanie.finzel@elkb.de

Oder Sie überweisen Ihre Geldspende auf folgendes Konto:
Zahlungsempfänger: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Neumarkt i.d.OPf.
IBAN:  DE95 7605 2080 0000 0199 84      Zweck: Dank-Stiftung

Selbstverständlich senden wir Ihnen eine Spendenquittung zu, wenn Sie uns freundlicherweise Ihre Adressdaten mitteilen.