Impuls: Singen, Beten und gemeinsam Gott loben!

Erstellt von cm/tm |

„Lobet den Herrn, alle seine Werke, an allen Orten seiner Herrschaft! Lobe den Herrn, meine Seele!“ wenn ich diesen Spruch aus der Bibel höre, muss ich an Felix denken. 

Felix ist ein behinderter Junge, 14 Jahre alt. Kennen gelernt habe ich ihn in einem Schulgottesdienst. Er saß in seinem Rollstuhl, hatte einen Helm auf dem Kopf und wackelte rastlos mit Armen und Beinen. Sein Begleiter hatte alle Hände voll zu tun, ihn zu besänftigen. Seine Augen liefen unruhig hin und her. Der Lärm der anderen Kinder, die große Kirche, die ungewohnte Umgebung beunruhigten und stressten ihn. 

Bis die Orgel einsetzte. Mit einem verwunderten Blick suchte Felix den Ursprung der Töne, er lauschte der Musik. Dann erkannte er das Lied. Als alle Kinder mitsangen, strahlte Felix über das ganze Gesicht. Seine Hände und Füße entkrampften sich und er sang mit. Wir konnten seine Worte nicht verstehen, aber dass sie von Herzen kamen, das spürten wir. 

Lobe den Herrn, meine Seele! Das Lallen und Lachen von Felix war ein Gesang, der mir zu Herzen ging und Gott bestimmt freute.

Von Felix habe ich gelernt: Es braucht nicht immer große Töne, Chöre und Orchester um Gott zu loben. Manchmal lobt vielleicht mein vergnügtes Pfeifen, wenn ich von der Arbeit zufrieden nach Hause gehe, oder eben das Brummeln von Felix. 

Beim evangelischen Dekanatskirchentag am kommenden Sonntag, 29. Mai, um 10 Uhr in Sulzpark in Berching, werden Menschen aus unterschiedlichen Dörfern und Städten in unserer Region unter freiem Himmel Musik machen und Gottesdienst feiern. Sie sind herzlich eingeladen mit zu singen, zu brummen, zu lachen, zu beten, zuzuhören und die Zeit miteinander zu genießen – und Gott so zu loben.

 

- Ihre Dekanin Christiane Murner

Zurück